Ausschreibung
portfolio website templates
Mobirise

1. Veranstalter und Veranstaltung
Die Motorsportvereinigung Hammelbach e.V. im DMV und der Sportschützenverein Hammelbach e.V. im DSB führen gemeinsam die 52. Schwarzpulver-Rallye nach Hammelbach im Odenwald durch.

2.    Teilnehmer 
Teilnahmeberechtigt ist jeder Motorradfahrer des In- und Auslandes, dessen Motorrad für den Verkehr auf allen europäischen Straßen ordnungsgemäß zugelassen und versichert ist. Die Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung sind unbedingt einzuhalten.

3.    Nenngeld und Nennung
 Klasse 1 bis 35 kw € 19,00
 Klasse 2 bis 50 kw € 19,00
 Klasse 3 bis 60 kw € 19,00
 Klasse 4 bis 70 kw € 19,00
 Klasse 5 über 70 kw € 19,00
 Klasse 6 Gespanne & Solo mit Sozius € 26,00
 Klasse 8 bis 125 ccm € 19,00
 Mannschaftswertung € 19,00

Bei Überweisung des Nenngeldes bis zum Nennungsschluss (15. Feb.) verringert sich der Betrag um jeweils 2.- €uro. Das Nenngeld kann auf das Konto der Motorsportvereinigung Hammelbach bei der Sparkasse Starkenburg überwiesen werden. Wir bitten den abgestempelten Einzahlungsbeleg mitzubringen.
IBAN: DE34 5095 1469 0001 0629 68           
BIC: HELADEF1HEP

Das Nenngeld ist Reuegeld und wird nur bei Absage der Veranstaltung zurückerstattet.
Im Nenngeld sind enthalten: Kachel mit Veranstaltungsmotiv, Imbiss am Ziel, Jahresanhänger und die unter Punkt 8 vorgesehenen Preise. Teilnehmer, die nicht im Besitz eines vorgedruckten Nennformulars sind, können auch formlos unter Angabe folgender Daten nennen...

Fahrer und Beifahrer: Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geb.-Datum, Plz., Wohnort, Straße u. Nr. sowie das Herkunftsland; 
Maschine: Marke, Typ, Hubraum, Leistung in kw, Baujahr, amtl. Kennzeichen und Art (Solo o. Gespann);

...und bekommen vom Veranstalter als Nennbestätigung ihre Bordkarte zugesandt. Teilnehmer aus Klasse 6, müssen während der gesamten Fahrt mit dem kompletten Team besetzt sein. Ansonsten erfolgt die Wertung in der entsprechenden Soloklasse.

4.     Start- und Reiseweg sowie Wertung
 Startort ist ein Buchstabe des Wertungswortes:
STUMMELLENKER
Mobirise
Alle Buchstaben des Wertungswortes setzen sich aus den Anfangsbuchstaben der Kfz-Kennzeichen zusammen. Es wird immer der erste Buchstabe des Kennzeichens gewertet, z.B. SÜW - Kreis Südliche Weinstraße, anzufahren ist die Kreisstadt Landau, gewertet wird der Buchstabe S (vorderster Buchstabe des Kennzeichens SÜW). Es sind die jeweiligen Kreisstädte bzw. die beschriebene Stadt des Kennzeichens anzufahren (z.B. SWA steht für Bad Schwalbach. Dies ist zwar keine Kreisstadt, das Kennzeichen beschreibt jedoch die Stadt Bad Schwalbach - anzufahren ist Bad Schwalbach). Der Ortsname sowie die Postleitzahl müssen auf dem Stempel klar ersichtlich sein. Die Buchstaben des Wertungswortes müssen nicht der Reihenfolge nach angefahren werden. Sie sind von einer Polizeidienststelle, bei der Deutschen Post oder einem Bahnhof mit Stempel, Datum und Uhrzeit zu bescheinigen. Das genaue Ausfüllen der Bordkarte wird dem Fahrer zur Pflicht gemacht. Es werden auch Tankstellenbelege akzeptiert. Selbstverständlich müssen hier die gleichen Angaben, wie bereits oben genannt, ersichtlich sein. Lose Belege gelten als nicht vorhanden. Die Teilnehmer haben selbst dafür zu sorgen, dass der Tankstellenbeleg fest und an der richtigen Stelle mit der Bordkarte verbunden ist. Auch hier wird das genaue Ausfüllen der Bordkarte dem Fahrer zur Pflicht gemacht. 
Die anzufahrenden Städte stehen im Internet unter www.schwarzpulver-rallye.de im Downloadbereich zur Verfügung. Der 50 km-Radius aus der Vergangenheit entfällt. Kreisstädte, die aufgrund ihrer Nähe zu Hammelbach von der Wertung ausgeschlossen sind, sind extra ROT gekennzeichnet bzw. durchgestrichen.

 Jede anzufahrende Stadt darf nur
einmal angefahren werden ! 

z.B. SÜW/LD oder MYK/KO. In diesen Fällen hat eine anzufahrende Stadt zwei verschiedene Kfz-Schilder, eines für die Stadt und eines für den Landkreis bzw. ein noch gültiges altes Schild oder schon das neue Schild. Sollten beide Buchstaben im Lösungswort vorkommen, so kann der Teilnehmer wählen welchen Buchstaben er sich abstempeln lässt. Die vollständig ausgefüllte und ordnungsgemäß abgestempelte Bordkarte ergibt 50 Punkte.

Als vollständig ausgefüllt, gilt:
alle Fahrzeuge bis 125 ccm 6 angefahrene Kreisstädte
alle Fahrzeuge bis 35 kw 8 angefahrene Kreisstädte
alle Fahrzeuge über 35 kw 10 angefahrene Kreisstädte

Die Buchstaben des Wertungswortes, welche von jedem Teilnehmer ausgelassen werden, sind frei wählbar. Für jeden weiteren nicht angefahrenen Buchstaben werden fünf (5) Punkte in Abzug gebracht. Es gibt keine Extrapunkte für mehr Stempel !

Der Start darf frühestens am Donnerstag des
Veranstaltungswochenendes um 8.oo Uhr erfolgen !

5.   Klasseneinteilung
Es werden folgende Klassen gewertet:
Klasse 1 Solomotorräder bis 35 kw
Klasse 2 Solomotorräder bis 50 kw
Klasse 3 Solomotorräder bis 60 kw
Klasse 4 Solomotorräder bis 70 kw
Klasse 5 Solomotorräder über 70 kw
Klasse 6 Gespanne mit Beifahrer & Solomotorräder mit Sozius
Klasse 8 Fahrzeuge bis 125 ccm

6.   Mannschaftswertung
Eine Mannschaft besteht aus drei Fahrzeugen, welche nicht der gleichen Klasse angehören müssen. Die Fahrtbedingungen sind die gleichen wie in der Hauptwertung. Voraussetzung für die Mannschaftsnennung ist die Nennung aller drei Teilnehmer in der Hauptwertung. Das Nennformular kann noch am Ziel ausgefüllt werden.

7.   Dritte Disziplin, Schießwettbewerb und Gesamtwertung
Am Samstag Morgen hat sich jeder Teilnehmer mit seinem Fahrzeug einer 3. Disziplin zu unterziehen. Hier beweist der Teilnehmer, ob er und seine Maschine Eins sind. Wer die Geschicklichkeitsprüfung meistert erhält zusätzlich bis zu 10 Punkten. Das Ergebnis wird am Ende der Prüfung auf der Fahrerkarte eingetragen. Dieses Ergebnis gilt gleichzeitig als Zielkontrolle. Im unmittelbarem Anschluss haben sich die Teilnehmer beim Schießstand einzufinden, um am Schießen mit historischen Waffen teilzunehmen. Bei zu hoher Beteiligung behält sich der Veranstalter aus technischen Gründen eine Begrenzung der Zulassung zum Schießen vor. Bei Teilnehmern der Klasse 6, kann anstelle des Fahrers auch der Beifahrer /Sozius schießen. Geschossen wird mit Schwarzpulver-
vorderladern, stehend und freihändig auf Zehnerscheiben aus 25 m Entfernung. Jeder geschossene Ring ist ein Punkt (maximale Ringzahl = 30 Punkte). Bei Auflehnen bzw. Anlehnen wird der Teilnehmer disqualifiziert. Es sind nur die vom Veranstalter gestellten Waffen zu verwenden.
Die Punkte aus der Rallye, der Disziplin am Ziel und aus dem Schießen werden zur Gesamtwertung addiert. Bei Punktgleichheit nach der Gesamtwertung entscheidet das bessere Ergebnis aus jedem einzelnen Schuss und anschließend das bessere Ergebnis aus der Rallye über die Platzierung.

Auf dem Schießstand ist den Anordnungen
des Aufsichtspersonals Folge zu leisten.

Besteht dann immer noch Punktgleichheit, so findet am Veranstaltungssamstag um 17.oo Uhr ein weiterer Schießwettbewerb zwischen den Punktgleichen statt. Über die Reihenfolge beim Stechen entscheidet das Los. Nicht anwesende Teilnehmer beim Auslosen können am Stechen nicht teilnehmen. Die Auswertung erfolgt nach der deutschen Schießsportordnung.

8.   Preise
In jeder Klasse, sowie auch in der Mannschaftswertung, werden bei angemessener Beteiligung ein erster, zweiter und dritter Preis ausgegeben. Des weiteren werden Preise für die Clubs mit den meisten in Wertung ankommenden Fahrzeugen ausgegeben. Die Clubnennung muss bei der Abgabe der Nennung auf dem Nennformular verzeichnet sein. Die Vergabe weiterer Preise behält sich der Veranstalter vor. Teilnehmer, die 10 bzw. 25 mal an der Schwarzpulver-Rallye teilgenommen haben, erhalten eine Ehrengabe. 

9.   Zielkontrolle
Das Ziel befindet sich in Hammelbach auf dem Gelände des Sportschützenvereins. Die Zielkontrolle ist geöffnet am:
Veranstaltungssamstag, von 9.oo - 13.oo Uhr
Es wird eine Karenzzeit von zwei Stunden eingeräumt. Bei Inanspruchnahme der Karenzzeit ab 13.oo Uhr erfolgt ein Punktabzug von 10 Punkten. Später als 15.oo Uhr eintreffende Teilnehmer sind außer Wertung. Wir weisen darauf hin, dass jeder Teilnehmer bei der gekennzeichneten Zieldurchfahrt die Bordkarte sowie den Fahrzeugschein seines Fahrzeuges vorzuzeigen hat. Das Fehlen des Zielkontrollstempels führt zu Punktabzug. Um spätere Reklamationen bei den Platzierungen im Vorfeld so gering wie möglich zu halten, wird jeder Fahrer angehalten, seine Daten, wie z.B. die richtige Klasse, am Ziel selbst zu kontrollieren und evtl. Abweichungen dem Veranstalter anzuzeigen.

10.   Siegerehrung
Am Veranstaltungssamstag um 19:30 Uhr, findet die Siegerehrung auf dem Gelände des Schützenvereins statt. Die Preisträger werden gebeten bei der Siegerehrung anwesend zu sein. 

Bei nichtbegründeter Abwesenheit wird der jeweilige Preis dem Nächstplatzierten zuerkannt !

11.   Allgemeines 
Die Entscheidungen der Veranstalter sind endgültig. Jeder Teilnehmer erkennt mit seiner Unterschrift die Bedingungen der Ausschreibung an. Evtl. Änderungen, die dann Bestandteil der Ausschreibung sind, behalten sich die Veranstalter vor. Jeder Teilnehmer fährt und schießt auf eigenes Risiko. Die Veranstalter lehnen den Teilnehmern gegenüber eine Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ab, die vor, während oder nach der Veranstaltung entstehen. Die Teilnehmer verzichten durch Abgabe ihrer Nennung auf jedes Recht des Vorgehens oder Rückgriffes gegen die Veranstalter, das Schiedsgericht und die mit der Durchführung der Veranstaltung in Verbindung stehenden Personen hinsichtlich eines jeden Schadens, der im Zusammenhang mit der Veranstaltung steht. Nach Beendigung der Auswertung wird eine vorläufige Ergebnisliste im Schützenhaus ausgehängt und kann dort von jedem Teilnehmer eingesehen werden. Berechtigte Reklamationen können am Veranstaltungssamstag bis 18:oo Uhr beim Veranstalter geltend gemacht werden. Später eingehende Reklamationen können nicht mehr berücksichtigt werden !

12. Schiedsgericht
Das Schiedsgericht setzt sich wie folgt zusammen:
 - Der Vorsitzende der Motorsportvereinigung Hammelbach
 - Der Vorsitzende des Sportschützenvereins Hammelbach
 - Zwei Vertreter der Teilnehmer

13.   Anschrift
Alle die Veranstaltung betreffenden Fragen, Zuschriften und Anmeldungen sind zu richten an:
Motorsportvereinigung Hammelbach e.V.
Laura Stein
Fürther Straße 8
64689 Hammelbach
Telefon: +49 (0) 160 - 54 90 306
Fax: +49 (0) 6253 - 94 95 091
e-mail: ausschreibung@schwarzpulver-rallye.de
(freigeschaltet bis 31. März 2019)

Mobirise
Schwarzpuver-Rallye

Motorsportvereinigung Hammelbach e.V. im DMV

Gasse 2
D 64689 Hammelbach